Fachoberschule für Gesundheit und Soziales

InformationDie Fachoberschule für Gesundheit und Soziales richtet sich an Schülerinnen und Schüler ohne Berufsausbildung.


Bildungsziel:

Ziel der Fachoberschule ist die Fachhochschulreife.


Dauer der Ausbildung:

Der Bildungsgang der Fachoberschule für Schüler ohne Berufsausbildung dauert zwei Jahre. Er gliedert sich in die Klasse 11 und die Klasse 12.
 
Klasse 11:

Die Ausbildung in der Klasse 11 besteht aus einem betrieblichen Praktikum und Schulunterricht (12 Stunden). Das Praktikum kann in Einrichtungen der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (Kindergärten, Tagesstätten, Jugendzentren, etc.) und des Gesundheitswesens (Krankenhaus, Altenheim, etc.) geleistet werden.

Klasse 12:

Die Ausbildung während der Klasse 12 erfolgt im Berufskolleg als Vollzeitunterricht.
 

Unterrichtsfächer:

Klasse 11:

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Mathematik
  • Englisch

Fachlicher Schwerpunkt:

  • Erziehungs- oder Gesundheitswissenschaften

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Politik/Gesellschaftslehre

Klasse 12:

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Mathematik
  • Biologie
  • Informatik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Fachlicher Schwerpunkt:

  • Erziehungs- oder Gesundheitswissenschaften
  • weitere Fächer des fachlichen Schwerpunktes (Psychologie und Soziologie) nach Festlegung durch die Bildungsgangkonferenz

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:

  • Ausgestaltung durch die Bildungsgangkonferenz

Aufnahmebedingungen:

Voraussetzungen für die Aufnahme sind:
  1. Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife
  2. Praktikumsvertrag mit einer Einrichtung der Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder im Bereich des Gesundheitswesens (Vertragsformulare werden mit der Zusage von der Schule zugeschickt.) 
In die Klasse 12 kann nur aufgenommen werden, wenn zu Beginn ein Nachweis über die erfolgreiche Ableistung des Praktikantenjahres vorgelegt wird.


Praktikum:

Das Praktikum in Klasse 11 bereitet die Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben vor. Es soll die Berufswahlentscheidung absichern und gleichzeitig eine Orientierung für ein mögliches Studium bieten. Die Praktikantinnen und Praktikanten erhalten Einblicke in die betriebliche und berufliche Praxis, erwerben grundlegende Kenntnisse über Arbeits- und Leistungsprozesse durch Anschauung und eigene Mitarbeit. Dabei lösen sie berufs- und fachbezogene Aufgaben und lernen den Berufsalltag kennen.
 
Erforderliche Unterlagen:
 
  • Zeugnis der Fachoberschulreife
  • tabellarischer Lebenslauf
  • bis zum 1. Juni Nachweis einer Praktikumsstelle in einer entsprechenden Einrichtung (muss von den Bewerberinnen/Bewerbern vorgelegt werden).
  • Wenn ein Praktikum in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe durchgeführt wird, ist ein erweitertes Führungszeugnis nach §30a BZRG vorzulegen. 

Aufwendungen:

Schulgeld wird nicht erhoben.
Mit folgenden Aufwendungen muss gerechnet werden:
  • Eigenanteil bei der Schulbuchbeschaffung, ca. 50 Euro
  • evtl. Kosten für eine Klassenfahrt (nur in vertretbarem Rahmen nach Zustimmung der Erziehungsberechtigten und der Schulkonferenz)

Fahrgeld:

Das Fahrgeld richtet sich nach den Vorgaben des Schulträgers.


Förderungen:

Auskunft erteilt das Amt für Ausbildungsförderung beim Kreis Steinfurt in 49545 Tecklenburg; Telefon (05482) 70-3511 bis 70-3518. Anträge sind bei den Sozialämtern der örtlichen Stadt- und Gemeindeverwaltungen erhältlich.


Abschluss:

Am Ende der Klasse 12 ist die Fachhochschulreifeprüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss abzulegen.

Gegenstand der schriftlichen Prüfung sind die Fächer:
  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik und
  • das Fach des fachlichen Schwerpunktes.
Gegenstand der mündlichen Prüfung können alle angebotenen Unterrichtsfächer sein. Mit dem Bestehen der Prüfung erwirbt der/die Schüler/in die Fachhochschulreife.
Sie berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule.


Anmeldungen:

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/2020 sind von Freitag, 08. Februar 2019 bis Freitag, 01. März 2019 über Schüler Online möglich.
Spätestens bis zum 02. April 2019 erhalten Sie von uns eine Nachricht, ob wir Ihnen einen Schulplatz zur Verfügung stellen können. Alternativ können Sie auch über Schüler Online mit Ihrem Namen und Passwort den Stand Ihrer Anmeldung abfragen.
Sollten Sie in der ersten Runde keinen Schulplatz erhalten haben, können Sie sich in einer zweiten Runde ab dem 03. April 2019 erneut um einen freien Platz bewerben.


Zur Webseite von Schüler Online wechselnSchüler-Online:

Sie finden diesen Bildungsgang in Schüler Online.


Ansprechpartner:

Frau Bärbel Valenbreder
Frau Barbara Bienemann
 
Mehr zum Thema
Zur Webseite von Schüler Online wechseln Anmeldung über Schüler Online
Zum Schulbüro wechseln Schulbüro
Kontaktformular aufrufen Kontaktformular