Fachoberschule Klasse 13

InformationBildungsziel:

Die FOS 13 ist ein Bildungsgang für berufserfahrene Schülerinnen und Schüler mit Fachhochschulreife, der zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Er dauert in Vollzeitform ein Jahr. Dieser Bildungsgang bildet die zweite Stufe zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife. Die erste Stufe kann durch den Besuch von Bildungsgängen, die zur Fachhochschulreife führen und in Verbindung mit einer Berufsausbildung stehen, abgeleistet werden. Falls die erforderlichen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nicht nachgewiesen werden können, wird die fachgebundene Hochschulreife erteilt. Dieser Abschluss berechtigt zum Studium an einer Universität und Hochschule.


Dauer der Ausbildung:

Der Bildungsgang dauert ein Jahr.


Unterrichtsfächer:
 

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Fächer des fachl. Schwerpunktes
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Biologie
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte
  • Religionslehre
  • Sport

Differenzierungsbereich:

  • Fremdsprache
  • Wahlpflichtfach

Aufnahmebedingungen:

Die Voraussetzungen für den Eintritt in die Fachoberschule Klasse 13 sind die Fachhochschulreife und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht. Eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit kann an die Stelle der abgeschlossenen Berufsausbildung treten. Die als Aufnahmevoraussetzung nachzuweisende Fachhochschulreife oder die mindestens zweijährige Berufsausbildung bzw. die mindestens fünfjährige Berufstätigkeit muss der Fachrichtung Technik zuzuordnen sein. Zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife müssen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachgewiesen werden, entweder durch vier Jahre versetzungsrelevanten Unterricht in der Sek. I, Klasse 7–10, oder durch 320 Std. Fremdsprachenunterricht im Berufskolleg, von denen 160 Std. bei Eintritt in die FOS 13 nachzuweisen sind.


Erforderliche Unterlagen:
 
  • Zeugnis der Fachhochschulreife
  • Nachweis einer Berufsausbildung
  • Tabellarischer Lebenslauf

Aufwendungen:

Schulgeld wird nicht erhoben.
Mit folgenden Aufwendungen muss gerechnet werden:
  • Eigenanteil bei der Schulbuchbeschaffung,
  • Kosten für eine Klassenfahrt,
  • Exkursionen,
  • Besuch von Messen,
  • eigenes Werkzeug usw.

Fahrgeld:

In Nordrhein-Westfalen werden die Fahrkosten nicht erstattet.


Förderungen:

Auskunft erteilt das Amt für Ausbildungsförderung beim Kreis Steinfurt in 49545 Tecklenburg; Telefon (05482) 70-3511 bis 70-3518. Anträge sind bei den Sozialämtern der örtlichen Stadt- und Gemeindeverwaltungen erhältlich.


Abschluss und Berechtigungen:

Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Klasse 13 weisen in einer staatlichen Abschlussprüfung am Ende des Schuljahres nach, dass sie das Bildungsziel erreicht haben.

Abiturprüfung
Die schriftliche und ggf. mündliche Abiturprüfung findet in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie in dem Fach des fachlichen Schwerpunktes statt. Der allgemeine Prüfungsausschuss entscheidet, in welchen Fächern der schriftlichen Prüfung auch mündlich geprüft wird. Die Schülerin oder der Schüler kann sich in höchstens zwei weiteren nicht schriftlichen Fächern zur mündlichen Prüfung melden, mit Ausnahme von Religionslehre und Sport.

Abschlüsse
Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen in Deutschland.
Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Technischen Hochschulen in Deutschland in den einschlägigen Fachrichtungen Technik

a) Bachelor- und Magisterstudiengänge
  • Ingenieurwissenschaftliche und technische Studiengänge
  • Architektur und Innenarchitektur
  • Chemie und Lebensmittelchemie
  • Geowissenschaften (ohne Geographie)
  • Informatik und Wirtschaftsinformatik
  • Lebensmitteltechnologie
  • Mathematik und Wirtschaftsmathematik
  • Physik
  • Statistik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
b) Lehramt an beruflichen Schulen
Technologische Fächer jeweils als berufliche Fachrichtungen


Anmeldungen:

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/2020 sind von Freitag, 08. Februar 2019 bis Freitag, 01. März 2019 über Schüler Online möglich.
Spätestens bis zum 02. April 2019 erhalten Sie von uns eine Nachricht, ob wir Ihnen einen Schulplatz zur Verfügung stellen können. Alternativ können Sie auch über Schüler Online mit Ihrem Namen und Passwort den Stand Ihrer Anmeldung abfragen.
Sollten Sie in der ersten Runde keinen Schulplatz erhalten haben, können Sie sich in einer zweiten Runde ab dem 03. April 2019 erneut um einen freien Platz bewerben.


Zur Webseite von Schüler Online wechselnSchüler-Online:

Sie finden diesen Bildungsgang in Schüler Online.


Ansprechpartner:

Frau Sylvia Sundermann
Herr Carsten Glindmeyer-Stümpel
 
Mehr zum Thema
Zur Webseite von Schüler Online wechseln Anmeldung über Schüler Online
Zum Schulbüro wechseln Schulbüro
Kontaktformular aufrufen Kontaktformular