Einjährige Berufsfachschule

Information

Berufsfelder:

  • Ernährungs- und Versorgungsmanagement (mit praktischen Anteilen im Schulbistro)
  • Gesundheit
  • Körperpflege
  • Metalltechnik
  • Elektrotechnik 
Wer nach dem Hauptschulabschluss eine berufliche Grundbildung erwerben bzw. sich schulisch weiterqualifizieren möchte, kann die einjährige Berufsfachschule besuchen.


Bildungsziel:

Wer die einjährige Berufsfachschule besucht, erwirbt grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in einem ausgewählten Berufsfeld. Diese berufliche Grundbildung kann als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden.
Zugleich kann durch den erfolgreichen Abschluss der einjährigen Berufsfachschule der Schulabschluss heraufgesetzt werden (siehe Abschlüsse und Berechtigungen).


Unterrichtsfächer:

Die Lerninhalte werden teils im berufsübergreifenden Bereich, teils im berufsbezogenen Bereich vermittelt.
 

Berufsbezogener Bereich:

  • Fachpraxis in dem gewählten Berufsfeld
  • Fachtheorie in dem gewählten Berufsfeld
  • Mathematik
  • Englisch
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Religionslehre/Praktische Philosophie

Differenzierungsbereich:

  • Je nach Berufsfeld spezielle, vertiefende Lernfelder

Aufnahmebedingungen:

werden, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt und den Hauptschulabschluss (HS 9 oder HS 10) erworben haben oder die Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Gymnasium Klasse 9) erreicht haben.


Erforderliche Unterlagen:
 
  • letztes Schulzeugnis der allgemeinbildenden Schule (Kopie);
  • tabellarischer Lebenslauf

Aufwendungen:

Schulgeld wird nicht erhoben.
Mit folgenden Aufwendungen muss gerechnet werden:
  • Eigenanteil bei der Schulbuchbeschaffung
  • Eigenanteil bei den Materialkosten im fachpraktischen Unterricht
  • Kosten für Arbeitskleidung
  • Kosten für Klassenausflüge, Exkursionen oder eine Klassenfahrt 

Fahrtkosten:

Alle Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung haben als Vollzeitschüler Anspruch auf den Erwerb eines FlashTickets bzw. evtl. eines FlashTickets plus. Nach Aufnahme in den Bildungsgang kann ein Antrag beim Berufskolleg Rheine gestellt werden. Weitere Informationen: http://flashticket.muensterland-tarif.de/index.html 


Abschluss und Berechtigungen:

Nach erfolgreichem Besuch der einjährigen Berufsfachschule haben die Schülerinnen und Schüler eine berufliche Grundbildung innerhalb eines Berufsfeldes absolviert. Sie kann je nach gewähltem Beruf mit bis zu einem 
Jahr auf eine anschließende Ausbildung angerechnet werden.

Es können folgende schulische Abschlüsse erreicht werden:
  1. Bei Eintritt mit dem Hauptschulabschluss (HS 9) kann der Sekundarabschluss I (10 A) erreicht werden.
  2. Bei Eintritt mit dem Sekundarabschluss I (10 A) kann die Fachoberschulreife (FOR) erlangt werden. Bei einem entsprechenden Notendurchschnitt ist zudem die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreichbar. 
Soweit keine Berufsausbildung begonnen wird, gilt die Schulpflicht in der Sekundarstufe II als erfüllt. 


Anmeldungen:

Anmeldungen für das Schuljahr 2019/2020 sind von Freitag, 08. Februar 2019 bis Freitag, 01. März 2019 über Schüler Online möglich.
Spätestens bis zum 02. April 2019 erhalten Sie von uns eine Nachricht, ob wir Ihnen einen Schulplatz zur Verfügung stellen können. Alternativ können Sie auch über Schüler Online mit Ihrem Namen und Passwort den Stand Ihrer Anmeldung abfragen.
Sollten Sie in der ersten Runde keinen Schulplatz erhalten haben, können Sie sich in einer zweiten Runde ab dem 03. April 2019 erneut um einen freien Platz bewerben.


Zur Webseite von Schüler Online wechselnSchüler-Online:

Sie finden diesen Bildungsgang in Schüler Online.


Ansprechpartner:

Herr Dietrich Möllenbrock
Herr Ulrich Hartmann
 
Mehr zum Thema
Zur Webseite von Schüler Online wechseln Anmeldung über Schüler Online
Zum Schulbüro wechseln Schulbüro
Kontaktformular aufrufen Kontaktformular