​Datenbank für den Wäscheschrank

ITAS entwickeln Datenbank-Lösungen mit der Firma AdvanTex

Theorie trifft Praxis. Unter dieses Motto stellten die Informationstechnischen Assistenten am Berufskolleg Rheine ihre Datenbanken-Projektwoche. Die Besonderheit: Die beiden Geschäftsführer der Rheinenser Firma AdvanTex, Herr Leiwering und Herr Krümberg, betreuen persönlich die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe, wenn diese sich abseits des Schulalltags mit realen Aufgabenstellungen aus dem Alltag eines Programmierers befassen.
 
​Datenbank für den Wäscheschrank  ​Datenbank für den Wäscheschrank  ​Datenbank für den Wäscheschrank

AdvanTex erstellt Software für Großwäschereien. Ob saubere Wäsche per Smartphone nachbestellt werden muss oder ob die Menge der ausgegebenen Berufskleidung erfasst werden soll, AdvanTex bietet für alles eine Lösung. Da merken die Schülerinnen und Schüler sofort, dass es nicht um künstliche Beispiele mit wenigen konstruierten Datensätzen geht.

Ausgangspunkt der Aufgabenstellung der Projektwoche ist ein Videorundgang durch eine Großwäscherei und einige Kundenwünsche. Das muss reichen, um eine Datenbank zu entwickeln und zu generieren. Klassische Datenbankstrukturen aus Lehrbüchern werden kritisch hinterfragt, die Vor- und Nachteile werden diskutiert und gegeneinander abgewogen. Hierbei darf dann gerne mal vom Lehrbuch abgewichen werden, gefragt sind eigenständige Lösungen, die funktionieren.
 
​Datenbank für den Wäscheschrank  ​Datenbank für den Wäscheschrank  ​Datenbank für den Wäscheschrank

Die so gewonnene Struktur kann dann auch gleich verwendet werden. Dank mehr als 200.000 anonymisierten Datensätzen, die AdvanTex dankenswertweise zur Verfügung gestellt hat, können Suchalgorithmen und Anfragen unter realen Bedingungen getestet werden. Da zeigt sich schnell unter Praxisbedingungen, wo noch Optimierungsbedarf besteht.

Insgesamt merken die Schülerinnen und Schüler schnell, dass die im Unterricht behandelten Aspekte das grundlegende Handwerkszeug für diese Branche sind und dass sie diese beherrschen. Es wird aber ebenso schnell klar, dass eine Anwendung auf professionellem, industriellem Niveau deutlich größer und komplexer ist als die schulischen Lernaufgaben.
 
​Datenbank für den Wäscheschrank  ​Datenbank für den Wäscheschrank  ​Datenbank für den Wäscheschrank

Die Schülerinnen und Schüler sind aber dank der Projektwoche auf einem guten Weg, dass sie auch diese Herausforderungen meistern können.

Besonderer Dank gilt nach der Projektwoche Herrn Leiwering und Herrn Krümberg, die freiwillig noch einmal die Schulbank drückten und die Projekttage mit ihrem Einsatz und ihren Ideen überhaupt in dieser Form ermöglicht haben.

Veröffentlicht: 17:31:08 10.05.2018