Ausflug ins Rheiner Tierparadies

Am 09.April 2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 der gymnasialen Oberstufe des Berufskollegs Rheine zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Frau Böckenfeld den Rheiner Naturzoo.
 
Ausflug ins Rheiner Tierparadies  Ausflug ins Rheiner Tierparadies

Mit Kameras ausgestattet gingen die Schüler auf Entdeckungstour mit dem Ziel, ein optimales Foto von einem Storch zu schießen, wozu gerade der Naturzoo Rheine mit einer Kolonie von ungefähr 200 Störchen bestens geeignet ist. Diese Fotos sind aber etwa nicht nur da, um betrachtet zu werden, sondern erfüllen auch ihren ganz besonderen Zweck: Zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Frau Böckenfeld nehmen die Abiturienten an einem Kunstprojekt in Kooperation mit der Emsgalerie, dem Leiter des Klosters Bentlage, Jan-Christoph Tonigs, und dem Direktor des Rheiner Zoos, Achim Johann, teil. Bei diesem Projekt handelt es sich um heimische Tiere, insbesondere den Storch, der auf individuelle Art und Weise dargestellt werden kann.
 
Ausflug ins Rheiner Tierparadies  Ausflug ins Rheiner Tierparadies  Ausflug ins Rheiner Tierparadies

Geplant ist es demnach, dass die Schüler des Berufskollegs die selbst geschossenen Fotografien interpretieren und künstlerisch weiterentwickeln, welche anschließend im Juli 2018 in der Emsgalerie ausgestellt und präsentiert werden können. Dabei erhalten sie tatkräftige Unterstützung durch eine fachliche Aufklärung zum Thema Störche, für die sich Zoodirektor Achim Johann selbst Zeit genommen hat. Auch eine Spende der Emsgalerie für das Material mit einer Summe von 200 Euro und eine kostenlose Nutzung eines Busfahrunternehmens zum Zoo und zurück erleichterte den Schülern das Kunstprojekt.
 
Ausflug ins Rheiner Tierparadies  Ausflug ins Rheiner Tierparadies  Ausflug ins Rheiner Tierparadies

So war die kleine Störchensafari im Zoo für die Schüler als auch für die Lehrer nicht nur sehr produktiv und lehrreich, sondern bot auch einen angenehmen Start zum erneuten Schulbeginn nach den zweiwöchigen Ferien.

Mina-Marie Çay, G2P1

Veröffentlicht: 12:19:42 18.04.2018