​FOS und Azubis auf gemeinsamer Skitour

Vom 12. Januar bis zum 20. Januar 2018 fand die alljährliche Studienfahrt in den Schnee der Fachoberschulklassen statt. Zum fünften Mal wurde der Ort Aschau im Zillertal/Österreich angefahren. In diesem Jahr waren zwei Klassen des Jahrgangs 12 mit den Schwerpunkten Bau-/Elektrotechnik und Maschinenbautechnik mit von der Partie. Zusätzlich wurden die Schülerinnen und Schüler von Auszubildenden aus dem 2. Ausbildungsjahr der Industriemechaniker, der Produktdesigner, der Systemplaner sowie Zimmerer aus dem 2. Und 3. Ausbildungsjahr begleitet. Am Freitag, 12.1 um 20 Uhr startete die Gruppe mit insgesamt 86 Schülerinnen und Schülern sowie 5 Lehrern in die lange Nachtfahrt.

Um 7.00 Uhr morgens wartete ein Frühstück im Gasthof zum Löwen in Aschau auf die Reisegruppe vom Berufskolleg Rheine. Etwas gerädert durch die lange Busfahrt wurde der Samstag dazu genutzt, die Hotelzimmer zu beziehen und die Ski bzw. Snowboards auszuleihen. Der Rest des Tages galt der Erholung sowie Vorbereitung auf die am nächsten Tag beginnenden Skikurse.
 
​FOS und Azubis auf gemeinsamer Skitour

Am Sonntag konnten dann endlich von allen die ersten Skiübungen unter Anleitung von erfahrenen Skilehrern gemacht werden. Das Wetter war an den ersten beiden Tagen traumhaft schön. Ideale Bedingungen, um in die Grundlagen des Ski- und Snowboardfahrens herein zu schnuppern. Die Skigebiete Kaltenbach und Hochfügen bieten ausreichend Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Leider hat die Sonne sich dann für drei Tage verabschiedet und es hat kräftig geschneit. Aber da gehört zu einem Wintererlebnis auch dazu und früh morgens durch den jungfräulichen Schnee zu gleiten ist für viele Ski- und Snowboard Fahrer das höchste Erlebnis. Aber als am Freitag die Sonne zurück kam waren doch alle glücklich.

Strahlend blauer Himmel und ein atemberaubendes Panorama machte das Skifahren an diesem letzten Skitag zu einem unvergessenen Erlebnis.
 
​FOS und Azubis auf gemeinsamer Skitour  ​FOS und Azubis auf gemeinsamer Skitour

Von morgens bis nachmittags auf den Brettern zu stehen ist ganz schön anstrengend! Aber die gute Küche in unserem Hotel „Gasthof Zum Löwen“ brachte die erschöpften Ski- und Snowboardfahrer schnell wieder zu Kräften. Am Abend hatte man sich einiges von den Erlebnissen des Tages zu erzählen. Viel zu schnell ging die Woche vorbei! Am Samstagmorgen ging es mit dem Bus wieder zurück nach Rheine. Aus vielen blutigen Anfängern waren auch in diesem Jahr innerhalb einer Woche etliche Könner geworden, die selbst schwarze Pisten gekonnt hinunter wedelten.

Nach sechs erlebnisreichen Skitagen mit toller Stimmung war die Skifreizeit  am Samstag Abend mit der Ankunft am Berufskolleg für die Teilnehmer beendet und wird sicher bei allen Teilnehmern noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht: 13:52:23 24.01.2018