​305 & 2606 = 6200 · Die Mathematik eines Sponsorenlaufs

Sponsorenlauf der Jahrgangsstufen 11 und 12 vom Beruflichen Gymnasium bringt einen Erlös von 6200€ ein.

Während die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 in ihren mündlichen Abiturprüfungen schwitzten, nutzten ihre 305 Nachfolger aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 den Sonnenschein, um bei angenehmen Bedingungen an der frischen Luft zu schwitzen und dabei noch etwas Gutes zu tun.
 
​305 & 2606 = 6200 · Die Mathematik eines Sponsorenlaufs  ​305 & 2606 = 6200 · Die Mathematik eines Sponsorenlaufs

Die beiden Sportlehrer Yalcin Emekci und Henning Varelmann wählten als Organisatoren den 23.05.2017, um statt eines Studientags wegen der Abiturprüfungen einmal im richtig großen Stil Sport zu unterrichten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten bereits im Vorfeld die Möglichkeit, Sponsoren zu suchen, die pro Runde einen festen Betrag nach eigenem Ermessen festlegen konnten. Eine Runde hatte dabei eine Länge von einem Kilometer und wurde von den anwesenden Lehrern dokumentiert, so dass die Schülerinnen und Schüler ‚wasserdichte‘ Ergebnisse vorweisen konnten. Bei Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 20°-Marke konnte der Rundparcours entlang der Ems und am alten Friedhof vorbei so oft und in dem Tempo passiert werden, wie es die Fitness des Läufers gerade hergab. Erfrischung gab es dabei am Wasserstand, so dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unversehrt in ihren ganz persönlichen Zielbereich kamen.
 
​305 & 2606 = 6200 · Die Mathematik eines Sponsorenlaufs  ​305 & 2606 = 6200 · Die Mathematik eines Sponsorenlaufs  ​305 & 2606 = 6200 · Die Mathematik eines Sponsorenlaufs

Auf der Grundlage dieses Konzepts rannten die 305 Schülerinnen und Schüler an diesem Vormittag in der Summe 2606 Kilometer, was annährend der Strecke von Rheine bis ins griechische Marathon entsprechen würde. Nach der Ausschüttung der zuvor vereinbarten Verträge ergab sich eine Gesamtsumme von 6200€, die zu gleichen Teilen dem „loszughana children’s village“ in Ghana und den Stufen- und Klassenkassen zukommt und als großartiger Erfolg bewertet werden muss.

Bei der Übergabe des Schecks wurden Louisa-Marie Heeke (G1G1) mit der besten Laufleistung (21km – Halbmarathon) und die Klassen G1M (658,00€) und G2M (622,60€) geehrt, die jeweils die meisten Spenden des Jahrgangs erzielt haben.

Veröffentlicht: 21:58:55 12.07.2017