​„Stolz sein und Chancen nutzen“

Ein gelungener Abschluss für die Absolventinnen und Absolventen der Ausbildungsvorbereitungsschule und der einjährigen Berufsfachschule.

​„Stolz sein und Chancen nutzen“Am 07.07.2017 war es soweit: In der Aula des Berufskollegs Rheine wurde feierlich die Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler begangen, die nach Absolvieren der Ausbildungsvorbereitungsschule oder der einjährigen Berufsfachschule ihren Hauptschulabschluss erhalten haben. Seinen Anfang nahm der Festakt mit einer Ansprache des kommissarischen Schulleiters Helmut Neugebauer, der die Schülerinnen und Schüler dazu aufrief, stolz auf das bisher Erreichte zu sein, weitere Chancen aktiv zu nutzen und sich von Niederlagen nie entmutigen zu lassen. Auch in der von Schülerinnen und Schülern dargebrachten religiösen Besinnung wurden die Absolventinnen und Absolventen daran erinnert, das wertzuschätzen, was man hat. Dazu gehörte auch die Unterstützung durch  Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer.

​„Stolz sein und Chancen nutzen“​„Stolz sein und Chancen nutzen“Nach der gefühlvollen Gesangsdarbietung einer Schülerin der Berufsfachschule Körperpflege folgte ein Grußwort von Dr. Klaus Effing, dem Vertreter des Schulträgers Kreis Steinfurt. Er zeigte seine Anerkennung für die Absolventinnen und Absolventen und wies darauf hin, dass sie als dringend benötigte Fachkräfte zum „Rückgrat der Wirtschaft“ gehören. Auch in den Abschiedsworten der Schülerinnen und Schüler waren der Stolz auf die eigene Leistung und die Freude über den Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt deutlich spürbar. Auf die selbst gestellte Frage, was man aus der Schulzeit mitnehmen werde, antworteten die Vortragenden, dass neben den schulischen Inhalten und Werten wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit besonders wichtig gewesen sei, sozialen Zusammenhalt zu lernen. Sie dankten auch ihren Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement.

​„Stolz sein und Chancen nutzen“Einen emotionalen Höhepunkt bildete die Ansprache des Lehrers David Murphy, der im Besonderen die ersten Flüchtlingsklassen des Berufskollegs Rheine herzlich und sichtlich bewegt verabschiedete. Vor zwei Jahren hatte David Murphy sich mit einem kleinen Team der Aufgabe gestellt, die Flüchtlinge zum Hauptschulabschluss zu führen. Dass fast alle Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklasse nun mit einem Schulabschluss und 2/3 von ihnen sogar in Ausbildungen entlassen werden konnten, führte er auf den großen Arbeitswillen der Jugendlichen zurück. Er würdigte neben der Arbeit seines Teams jedoch auch Reinhard Glaßmeyer, den kürzlich verstorbenen Schulleiter des Berufskollegs, und den Abteilungsleiter Frank Lohaus für ihr großes Engagement für die Flüchtlingsklassen sowie Ulrike Lompa von der Betreuung von Migrant/innen und Anne Leiwering von der EWG Rheine, welche die Schülerinnen und Schüler schulextern tatkräftig unterstützt haben.

Die Zeugnisvergabe durch die Klassenlehrerinnen und -lehrer bildete den Abschluss der Feierlichkeiten.

Das Berufskolleg Rheine gratuliert den Schülerinnen und Schülern herzlich und wünscht ihnen zukünftig alles Gute!
 
​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“

​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“

​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“


​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“

​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“

​„Stolz sein und Chancen nutzen“  ​„Stolz sein und Chancen nutzen“


Veröffentlicht: 11:30:00 10.07.2017