​Durchbrechen der imaginären Wand

In einer Feierstunde konnten die Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschule für Gesundheit, Erziehung und Soziales, zwar mit Maske, aber zusammen mit ihren Eltern und Lehrerinnen und Lehrern das Ende ihrer gemeinsamen Schulzeit in der Aula des Berufskollegs Rheine feiern.

​Durchbrechen der imaginären WandDie Entlassfeier eröffnete der Schulleiter Benedikt Karrasch, der mit Stolz auf die zweijährige Berufsfachschule blickte und deren Durchhaltevermögen, besonders in Coronazeiten,  mit einer Phantasiereise betonte, angelehnt an den Roman „Die Wand“ von Marlen Haushofer. Dieser Roman beschreibt das Leben einer Frau, die durch eine plötzlich auftauchende, unsichtbare Wand von der Zivilisation isoliert wird und es nicht schafft, diese Wand zu durchdringen.

Diese vor drei, vier Jahren noch gefühlte surreale Situation bekam in den letzten zwei Jahren durch die coronabedingte Isolation mit Lernen auf Distanz eine große Bedeutsamkeit, besonders das Vermissen der sozialen Nähe, welches neben dem Lernen ein wesentlicher Schwerpunkt der Schule ist. Trotz aller Widrigkeiten haben es die Schülerinnen und Schüler geschafft, ihre Prüfung mit Bravour zu bestehen. Die eigentliche Profession „Soziales zu pflegen“ hat im Coronajahr eine neue Bedeutung erreicht und wird eine wertvolle Stütze für die Zukunft sein, hoffentlich ohne imaginäre Wand.

​Durchbrechen der imaginären WandPer Videobotschaft wünschte der Landrat des Kreises Steinfurt, Dr. Martin Sommer, den Absolventinnen und Absolventen alles Gute für ihre Zukunft und hofft darauf, dass viele Heimatreue zeigen und in der Region bleiben, da Fachkräfte immer gebraucht werden.

​Durchbrechen der imaginären WandFür die zweijährige Berufsfachschule sprachen Maren  Lücker und Aleyna Karakoc. Sie blickten mit lustigen Anekdoten auf die gemeinsame Zeit zurück und dankten ihren Lehrerinnen und Lehrern  für die Unterstützung, auch in der manchmal schwierigen Zeit des Distanzunterrichts.

Die Ehrung der Besten übernahmen der Schulleiter Benedikt Karrasch sowie die Klassenlehrerinnen Frau Lottmann-Schiller, Frau Schulze-Vowinkel und Frau Schulze. In diesem Jahr gingen die Auszeichnungen an Niklas Bienemann (SWO), Linda Krug  (SHO) sowie Maren Lücker und Nina Fassbender (SKO).

Im Anschluss an den offiziellen Teil stießen alle Anwesenden bei einem Sektempfang auf dem weitläufigen Schulhof an.
 
​Durchbrechen der imaginären Wand  ​Durchbrechen der imaginären Wand
​Durchbrechen der imaginären Wand
  ​Durchbrechen der imaginären Wand


Veröffentlicht: 11:28:03 01.07.2021