​IT-Unternehmen stellen sich ITA- und Elektrotechnik-Schülern vor

Zu einer IT-Ausbildungs- und -Praktikumsbörse kamen am vergangenen Mittwoch, 19. Februar, sechs IT-Unternehmen ins Berufskolleg Rheine, wozu die Schmitz-Werke aus Emsdetten, Ferchau aus Osnabrück, der Flughafen Münster/Osnabrück, OptiTime aus Rheine-Mesum, TKRZ aus Emsdetten und die Hövermann IT-Gruppe aus Ibbenbüren zählten.

Die Veranstaltung war adressiert an die gut 120 Schüler der Mittel- und Oberstufe der „Informationstechnischen Assistenten“ sowie diejenigen Schüler aus der Unterstufe im Bildungsgang, die sich seit dem 1. Februar in einer Weiterqualifizierung zum Fachinformatiker Systemintegration befinden, und schließlich an die Leistungskurse Elektrotechnik in der Jahrgangsstufe 12 und 13 des Beruflichen Gymnasiums.
 
​IT-Unternehmen stellen sich ITA- und Elektrotechnik-Schülern vor

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Benedikt Karrasch und ITA-Bildungsgangleiter Torsten Strecke hatten die Unternehmen Gelegenheit, sich in einem fünfminütigen, kurzweiligen Vortrag den Fachkräften in spe vorzustellen. Anschließend gingen die Schüler dann in den persönlichen Austausch mit den Unternehmensvertretern, unter ihnen teilweise Auszubildende oder solche, die ihre Ausbildung erst vor kurzem beendeten. Hauptsächlich ging es in den Gesprächen um die Bewerbungsmodalitäten für Ausbildungsplätze sowie möglicher Praktika im Rahmen der schulischen Ausbildung.
 
​IT-Unternehmen stellen sich ITA- und Elektrotechnik-Schülern vor

In einer kurzen Evaluationsrunde bewerteten die beteiligten Unternehmen die Veranstaltung als äußert gelungen und drückten ihre Bereitschaft aus, gerne im nächsten Jahr wieder teilzunehmen, weil es auf beiden Seiten – und so spiegelten es auch die Schüler – zu nützlichen Gesprächen kam, wodurch sich die ein oder andere Perspektive für Schüler und Betrieb ergeben hat.

Veröffentlicht: 19:27:05 24.02.2020