Besuch "Hof Keil" in Reken

Am 13.01.2020 besuchte die Oberstufe der Auszubildenden zur Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk/Fleischerei mit ihren Lehrerinnen Hedwig Sicking und Irene Rosenbrock den Hof Keil in Reken. Der Hof Keil ist ein Familienbetrieb, in dem nachhaltige und tiergerechte Landwirtschaft gelebt wird.

Die Tiere der Fleischrasse Blonde d'Aquitaine werden in Mutterkuhhaltung von März bis Oktober ausschließlich auf den umliegenden Naturschutzweiden mitten im Münsterland gehalten. Auf dem weitläufigen Weideland finden die Tiere abwechslungsreiche Nahrung und können sich ungestört bewegen. Wir konnten uns davon überzeugen, dass die Tiere im Herdverbund leben und die Kälber bei der Mutterkuh mitlaufen. Diese natürliche, artgerechte Haltung trägt zur gleichbleibend hohen Fleischqualität mit feiner Marmorierung bei.
 
Besuch "Hof Keil" in Reken

Bei der anschließenden Besichtigung des Verkaufsraums und dem Produktionsbereich der Landmetzgerei Keil informierten uns die Fachkräfte ausführlich über die Aufzucht und Schlachtung der Tiere sowie die Verarbeitung zu Fleisch- und Wurstwaren und küchenfertigen Erzeugnissen.

Veröffentlicht: 08:48:06 23.01.2020