Leistungskurse besuchen die „Perle an der Elbe“

Vier Kurse gestalten auf der traditionellen Abschlussfahrt ein vielfältiges Programm in Hamburg

Leistungskurse besuchen die „Perle an der Elbe“„Alle Jahre wieder“ – beginnt die Vorweihnachtszeit mit einer Stippvisite der Leistungskurse Bau, Deutsch, Elektro und Maschinenbau in der Hansestadt Hamburg. Gemeinsam mit den LK-Lehrern Tobias Frönd, Diana Nordlohne, Kai Limpert und Christian Droste machten sie die Schüler*innen auf den Weg zur Jugendherberge „Auf dem Stintfang“ in unmittelbarer Nähe der Landungsbrücken. Doch bereits auf dem Weg dorthin bogen die Leistungskurse Elektro und Maschinenbau in Hamburg-Harburg von der Reiseroute ab, um rechtzeitig die Airbus-Werke in Finkenwerder zum vereinbarten Zeitpunkt erreichen zu können. Die spannende Führung zeigte nicht nur gigantische Maschinen und Hightech vom Feinsten, sondern machte auch die ganz grundsätzlichen Fragen der Physik und Luftfahrt äußerst anschaulich und lebendig greifbar.
Danach trennten und trafen sich die Kurse immer wieder – Baustellen-Besichtigung, Elbphilharmonie-Plaza, Prototypen-Museum, Reeperbahn-Führung, Dialog im Dunkeln, Hamburger Kunsthalle und das Hamburg Dungeon waren dabei die Rahmendaten, die innerhalb des etwa 24-stündigen Aufenthaltes absolviert wurden. Da viele Schüler*innen auch noch gemeinsam Essen und Ausgehen wollten, ist es naheliegend, dass die Fahrt kein Entspannungstrip wurde – entsprechend geschafft saßen alle Beteiligten am Freitag auf der Rückfahrt im Zug.
 

Veröffentlicht: 09:28:08 09.12.2019