​Kennenlernfahrt zum Alfsee

Neueinsteiger im Beruflichen Gymnasium laufen über Wasser und stärken die Klassengemeinschaft

Inzwischen ist es schon gute Tradition geworden, dass die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 aus dem Beruflichen Gymnasium den Alfsee bei Rieste im Osnabrücker Land besuchen, um die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers einzufangen und in die neue Klassengemeinschaft hineinzuwachsen.
 
​Kennenlernfahrt zum Alfsee  ​Kennenlernfahrt zum Alfsee  ​Kennenlernfahrt zum Alfsee

Knistert es auf der Hinfahrt schon vor Vorfreude in den Reisebussen, so ist das Glück eigentlich spätestens beim Bezug der schlichten, aber urigen Holzhütten auf Stelzen vollkommen. Zwei Übernachtungen und in der Summe zwei ganze Tage geben eine Menge Raum für Gemeinschaftsspiele, Sport und auch einmal ein gemütliches Gespräch. Wer will, darf am zweiten Tag Wasserski fahren, was von vielen Schüler*innen und einigen Lehrer*innen gerne angenommen wird. Da nicht nur die Jahrgangsstufenleitung H. Weitekamp, sondern auch die Klassenlehrer mitgereist sind, können auch Klassengeschäfte wie die Wahl des Klassensprechers oder der Klassensprecherin durchgeführt werden. Je nach Bildungsgang sind noch individuelle Klassenzeiten vorgesehen, die von Knobelaufgaben im Zusammenhang des Leistungskurses bis zum Beachvolleyball-Turnier vieles ermöglichen. Ergänzend wird noch jede der drei Fahrten von Schüler*innen der Übungsleiter-AG besucht, die einen Nachmittag mit Aktionen vorbereitet haben, welche die Klassengemeinschaft und das Vertrauen ineinander stärken. Beschlossen wird die Fahrt am letzten Vormittag mit einer Aufgabe für die Klassen, die nur gemeinschaftlich gelöst werden kann.
 
​Kennenlernfahrt zum Alfsee  ​Kennenlernfahrt zum Alfsee  ​Kennenlernfahrt zum Alfsee

Nachdem die Hütten für die Übergabe an die Nächsten vorbereitet wurden, konnten die Teilnehmer*innen geschafft, aber zufrieden die Heimreise nach Rheine antreten. 

Veröffentlicht: 21:29:59 09.09.2019