​Hände aus den Taschen auf der Leiter des Erfolgs!

Am Freitag, dem 2. Juni 2019, begrüßte Herr Benedikt Karrasch, der Schulleiter des Berufskollegs Rheine, die versammelten Schüler*innen der Ausbildungsvorbereitungsschule und der einjährigen Berufsfachschule, die sich in der Aula eingefunden hatten. In einem kurzweiligen Vortrag ging er auf das Motto der diesjährigen Abschlussfeier ein: „Die Leiter des Erfolgs kann man nicht mit den Händen in den Hosentaschen erklimmen“. Dieses Zitat von Arnold Schwarzenegger könne als Herausforderung oder als Vorwurf verstanden werden. Dabei sei der Erfolg nicht unbedingt von Talenten abhängig, sondern von verschiedensten Tugenden, die zufällig befragte Schülerinnen und Schüler für sich bestätigten. Zusammenfassend stellte er fest, dass eine gesunde Mischung aus Begabung, Neugier und Leidenschaft ein gutes Fundament für den Erfolg sei.
 
​Hände aus den Taschen auf der Leiter des Erfolgs!

Anschließend traten Mohamad Alkardian und Minal Demir als Vertreter des Jahrgangs ans Mikrophon und schlugen besinnliche Töne an. Sie blickten kurz auf das vergangene Jahr und die gewachsene Gemeinschaft zurück. Sie stellten fest, dass jeder seinen Weg gehen werde und Gott dabei ein treuer Begleiter sei. Schließlich sprachen sie einen Dank aus an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, die Eltern, die Lehrerinnen und Lehrer sowie – von allgemeiner Zustimmung begleitet – an die Damen vom Schulkiosk.

Frau Elisabeth Veldhues überbrachte als stellvertretende Landrätin des Kreises Steinfurt die Glückwünsche des Schulträgers. Sie zitierte Henry Ford, der sinngemäß gesagt hatte, dass man mit einem Wagen bremsen oder Gas geben kann. Wer Freude an dem habe, was er mache, der habe Erfolg, sowohl im privaten wie im beruflichen Leben. Im Kreis Steinfurt gebe es glücklicherweise die zweitniedrigste Arbeitslosenquote und deshalb viele Möglichkeiten, sich zu verwirklichen. Sie forderte die jungen Absolventen auf, die Chancen, die das Leben ihnen böte, zu nutzen. Sie sollten sich auch nicht schämen, bei Bedarf eines der vielfältigen Hilfsangebote anzunehmen. Nach einem Dank an alle Beteiligten, und besten Wünschen für das Berufsleben appellierte sie, mit Blick auf die demographische Entwicklung: „Bleiben sie in der Region“.

Damit es nicht nur bei schönen Worten blieb, demonstrierten Schülerinnen und Schüler der einjährigen Berufsfachschule Körperpflege ihr Können: Live wurden auf der Bühne aus der Haarpracht einiger Schülerinnen Zöpfe geflochten. Die  Fachrichtung Metall präsentierte selbst gezeichnete CAD-Darstellungen von Autofelgen und Smartphones.

Nun folgte noch die Auszeichnung der Klassenbesten. 
Nach einem Gruppenfoto und der Zeugnisausgabe an alle endete die gelungene Feier mit einem Stehempfang nebst Fingerfood-Buffet in der Aula.
 
​Hände aus den Taschen auf der Leiter des Erfolgs!
 
Mehr zum Thema:
Weitere Eindrücke in der Bildergalerie ansehen

Veröffentlicht: 14:48:14 29.06.2019