​Zertifikate und Lob für die Ernährungslotsen

Am Montag (24.06.2019) strahlte die Sonne mit den acht erfolgreichen Ernährungslotsen um die Wette. Im Beisein von Herrn Achim Toniazzo (IKK classic), Herrn Johannes Wenkers (Ernährungsberater / DGE) und den unterstützenden Lehrerinnen des Berufskollegs erhielten die Schülerinnen aus dem Leistungskurs Ernährung ihr Zertifikat, mit dem sie ihre zusätzlichen Aufgaben neben dem üblichen Schulbetrieb dokumentieren.
 
​Zertifikate und Lob für die Ernährungslotsen

Julia Witte, die das Projekt von schulischer Seite her koordinierte, ließ im Schnelldurchlauf die vergangenen Monate Revue passieren: Auftakt im November, Vorbereitungskurs im BKR, vom Januar bis Mai 2019 die eigentliche Arbeit mit den Drittklässlern der Johannes-Grundschule in Rheine-Eschendorf, abschließend die Abnahme des Ernährungsführerscheins. Wenn auch nicht alle Rezepte den Geschmack der Grundschüler treffen, so zeigt sich doch in der Auswertung, dass sowohl die Pausenbrote als auch das Essen daheim aufmerksamer geplant werden und deshalb gesünder ausfallen. Positiver Nebeneffekt für die Eltern und Großeltern: Die Kinder helfen häufiger beim Kochen zuhause mit. Positive Auswirkungen für die Ernährungslotsen: Ein Zertifikat, das sich in jeder Bewerbungsmappe gut macht, tolle Lebenserfahrungen und noch eine Sporttasche von der unterstützenden IKK classic.

Nun hoffen die Beteiligten, dass sich im nächsten Jahr noch mehr Ernährungslotsen finden, damit man der großen Anzahl von Interessenten an den Grundschulen gerecht werden kann.

Veröffentlicht: 09:04:47 29.06.2019