Schulung der Firma Senzera für die Klasse 13 der BFS Kosmetik

Am Freitag, den 15.02.2019 erhielt die Klasse 13 der BFS Kosmetik eine Schulung der Firma Senzera, dem Marktführer und Trendsetter im Bereich der professionellen Haarentfernung mit Waxing, Sugaring und der dauerhaften Haarentfernung. Die Firma besuchte unseren Bildungsgang bereits zum zweiten Mal.

Die Veranstaltung begann um 09.30 h zunächst mit einer Unternehmensvorstellung durch die Referentin Irina Krieger, Leiterin einer Filiale in Münster. Das Unternehmen besteht seit 2005 und umfasst mittlerweile über 50 Studios in Deutschland und Österreich. Jährlich werden 5 bis 6 neue Studios eröffnet. Zusätzlich zum Waxing, Sugaring und zur dauerhaften Haarentfernung bieten die Studios auch Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlungen und Wimpernverlängerungen an. Zudem bietet Senzera ganz aktuell an 15 Standorten die dauerhafte Haarentfernung mit dem SHR und der Hyperpulse Technologie an. Senzera hat auch eigene Körperpflegeprodukte speziell dafür entwickelt, die Haut nach der Haarentfernung zu beruhigen und zu pflegen. Auch enthalten diese Produkte einen Anti-Grow-Complex, so dass die Haare langsamer und feiner nachwachsen.

Senzera bietet vielfältige Perspektiven für Jungkosmetikerinnen. Bei Eintritt in das Unternehmen starten neue Mitarbeiter mit einer dreiwöchigen Einarbeitung in der Academy in Dortmund. Weitere Schulungen zu den Themen Wimpernverlängerung, dauerhafte Haarentfernung, Sugaring, Kundenumgang und -beratung folgen. Bereits zwei unserer ehemaligen Schülerinnen arbeiten für das Unternehmen. Frau Krieger betonte die gute Teamarbeit in den einzelnen Filialen und sowie die Flexibilität, in Teilzeit oder Vollzeit arbeiten zu können.
 
Schulung der Firma Senzera für die Klasse 13 der BFS Kosmetik  Schulung der Firma Senzera für die Klasse 13 der BFS Kosmetik  Schulung der Firma Senzera für die Klasse 13 der BFS Kosmetik  Schulung der Firma Senzera für die Klasse 13 der BFS Kosmetik

Nach der Unternehmensvorstellung folgte der Praxisteil der Veranstaltung, das Sugaring. Hier erklärte die Referentin zunächst verschiedene Rezepturen für Zuckerpasten und anschließend die Anwendung an einer Achsel. Dann konnten die Schülerinnen selbst das Sugaring an verschiedenen Hautpartien ausprobieren: Oberlippe, Arme, Achsel, Beine und Bikinizone. Die Schülerinnen hatten zunächst Schwierigkeiten mit der Technik, aber mit Hilfe der Referentin hat das Auftragen und Abziehen des Wachses schließlich gut geklappt. Das Ergebnis: glatte, weiche und haarlose Haut. Gegen 13.30 endete die Veranstaltung. Unsre Schülerinnen waren begeistert von der Schulung und finden das Unternehmen – vor allem für den Berufseinstieg – sehr interessant.

Veröffentlicht: 21:34:47 21.02.2019