​Kick-Off für die „Ernährungslotsen“

8 Schülerinnen aus dem Beruflichen Gymnasium bereiten sich auf die Vermittlung  von Ernährungstipps an Grundschulen vor

Am Mittwoch, den 14.11.2018 starteten am Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt die „Ernährungslotsen“ – ein Jubiläum, da inzwischen der 10. Durchgang beginnt. Acht Schülerinnen aus dem Leistungskurs Ernährung am Beruflichen Gymnasium, die sich freiwillig für das Projekt gemeldet haben, wurden von dem Ernährungsexperten Herr Wenkers (Ernährungsberater /DGE) und Herrn Toniazzo von der unterstützenden und begleitenden „IKK classic“ begrüßt und sofort mit den Kursmaterialien versorgt. Auch die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer des Berufskollegs freuten sich über gespannten Teilnehmer, die immerhin einen nicht unwesentlichen Teil ihrer Freizeit für das Projekt zum Wohle der Drittklässler in den Grundschulen opfern. Stellvertretend für das Betreuerteam eröffnete Lehrerin Julia Witte, die das Projekt seit acht Jahren leitet, mit einer Präsentation über den Ablauf und die Aufgaben des Projekts den Theorieteil.
 
​Kick-Off für die „Ernährungslotsen“

Den eigentlichen Auftakt bildete dann die Übergabe einheitlichen blauen T-Shirts durch Herrn Toniazzo von der „IKK classic“, mit denen die Schülerinnen und Schüler bald an ihren Grundschulen zielsicher erkannt werden können.

Insgesamt lässt sich das Projekt in zwei Abschnitte unterteilen. Zunächst steht die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler zu „Ernährungslotsen“ im Vordergrund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangen weiterführende fachliche und didaktische Kompetenzen zur Vermittlung ihres Ernährungswissens. Auch wenn viele Detailkenntnisse zur gesunden und ausgewogenen Ernährung bereits im Unterricht besprochen worden sind, müssen die Schüler nun ihre Kenntnisse so „übersetzen“ lernen, dass auch ein neunjähriges Kind die Bedeutung und Umsetzung gesunder Küche kennt. Innerhalb kürzester Zeit werden die Lernenden des Beruflichen Gymnasiums so selbst zu Lehrenden.

Im zweiten Zeitfenster ab Februar 2019 gehen die Ernährungslotsen in die angemeldeten Grundschulen in Rheine und vermitteln den Grundschülern Fähigkeiten, die anschließend mit dem „aid- Ernährungsführerschein“ in Theorie und Praxis überprüft werden.

Das Projekt „Ernährungslotsen“ will auf diesem Wege die Ernährungsbildung in der Schule steigern und schon früh Folgen einer falschen Ernährung vorbeugen. Der Wissenshunger der Teilnehmer als gesundes Verlangen nach einem spannenden Projekt war allen anzumerken.

Veröffentlicht: 10:43:20 20.11.2018