„Schön in den Herbst“

Ein Gratis-Styling für die Kunden der Rheiner Tafel.

Mit einem gepflegten Äußeren gefällt man sich selbst viel besser und auch das Gegenüber empfindet es ähnlich. Doch was tun, wenn die persönliche Lebenslage einen Friseurbesuch nur sehr selten oder kaum möglich macht? Um hier zu helfen und sich für Menschen zu engagieren, wollten die Auszubildenden ihre Dienstleistungen kostenlos den Kunden der Rheiner Tafel anbieten. Neben dem Erlernen von Fachwissen und handwerklichem Können hat auch die Vermittlung sozialer Kompetenzen in der Ausbildung einen hohen Stellenwert. Am Dienstag, den 02.10.2018, war es so weit. Die Friseurauszubildenden des 2. Lehrjahres öffneten in den Räumen der Friseurwerkstatt am Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt für einen Tag ihren eigenen Salon unter dem Motto „Schön in den Herbst“. Ein adretter Haarschnitt ist für die meisten Menschen eine routinierte Selbstverständlichkeit 
 
„Schön in den Herbst“  „Schön in den Herbst“  „Schön in den Herbst“

Damit dieser Tag stattfinden konnte, haben sich die Auszubilden im Unterricht zunächst mit den Themen Dienstleistungsangebot, Anschaffungen, Terminvergabe, Aufgabenverteilung im Team, Dekoration des Salons und Werbung beschäftigt. Hinsichtlich der Werbung entschieden sich die Auszubildenden für die Gestaltung zweier Plakate und eines Flyers. Die Plakate wurden in der Rheiner Tafel drei Wochen zuvor aufgehängt und die Flyer dort ausgelegt.
 
„Schön in den Herbst“  „Schön in den Herbst“  „Schön in den Herbst“

Am Ende der drei Wochen war der Terminkalender fast voll und die Auszubildenden öffneten „ihren Salon“ am Dienstag um 7.45. An verschiedenen Stationen boten die Auszubilden ihren Kunden folgende Dienstleistungen an: Haarschnitte für Herren, Damen und Kinder, ein kleines Tages-Make-up, Flechtfrisuren, Maniküre sowie Augenbrauen und Wimpern färben. Jeweils immer zwei Lehrkräfte des Fachbereiches standen den Auszubildenden als Berater zu Seite und gaben im Bedarfsfalle Tipps und Anregungen. Mit Feuereifer waren die Auszubildenden dabei, ihren Kunden die Haare zu schneiden, zu stylen und sie zu verschönern. Die Stimmung im „Salon“ war fröhlich und angenehm. "Es ist eine tolle Sache, weil man etwas Gutes tun kann, es Spaß macht, und weil man auch einmal hier in der Schule arbeiten kann", sagte eine Schülerin. "Ich finde es sehr gut, dass wir Leuten dabei helfen können, schön und gepflegt auszusehen, ohne dass dabei Kosten entstehen", ergänzt eine andere Schülerin. Die Auszubildenden fanden es auch wichtig, dass sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten sozial Schwächeren helfen und dabei auch direkt das Ergebnis sehen konnten. Die Kunden selbst fühlen sich "einfach verwöhnt“, verließen mit tollen Stylings sehr zufrieden den „Salon“ und würden sich über eine weitere Aktion sehr freuen.

Am Ende des Schuljahres möchten die Auszubildenden diese Aktion sehr gerne wiederholen, dann aber unter dem Motto „Summerfeeling – schön sein für den Sommer!“

Veröffentlicht: 08:20:54 08.10.2018