​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik

Als Klasse zusammenfinden und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken sind die wichtigsten Ziele des Kennenlerntages der Jahrgangsstufe 11 der dreijährigen höheren Berufsfachschule Kosmetik, der am Freitag, den 07. September 2018, in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg veranstaltet wurde. Dort trafen die Schülerinnen der Klasse und deren Klassenlehrerinnen Frau Köster-Langella und Frau Exner-Guse gegen 9.00 h ein und lernten zunächst die drei Referenten kennen, welche die Schülerinnen und Lehrer diesen Tag begleitet haben.

In einem Gruppenraum wurden die Schülerinnen von den Referenten zunächst gebeten, Wünsche und Befürchtungen den Kennenlerntag betreffend auf grüne bzw. rote Karten zu notieren und anschließend der Gruppe kurz vorzustellen. Danach wurde ein Namensspiel durchgeführt.
 
​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik   ​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik   ​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik

Für einen „Waldspaziergang“ wurden die Schülerinnen anschließend in zwei Gruppen eingeteilt. Beide lösten aber auf ihrem Weg durch den Wald die gleichen offenen Aufgaben wie „Toter Mann“, „Wer hängt die Bandschlinge am höchsten an den Baumstamm?“, „Blinde Raupe“ und „Der elektrische Draht“. Bei all diesen Aufgaben ging es um Vertrauen, Kooperation und gegenseitige Akzeptanz. Die gemeinsam bestandenen Herausforderungen steigerten auch das Selbstwert- und Zusammengehörigkeitsgefühl.
 
​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik   ​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik   ​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik

Dann war die Zeit gekommen, sich bei einem gemütlichen Mittagessen zu stärken und sich in netter Runde weiter auszutauschen. Nach dem Essen trafen sich die Schülerinnen im Meditationsraum des Hauses, um weitere Übungen und Spiele durchzuführen, die vor allem dem Aufbau von Vertrauen sowie der Förderung von Kooperation und Akzeptanz dienten. Besonders viel Spaß machte den Schülern das Spiel „Eins, zwei oder drei“, welches auch eine intensive Begegnung untereinander ermöglichte. Dabei mussten die Schülerinnen entscheiden, welche von den in einer Dreiergruppe dargestellten Geschichten aus dem Leben der Schülerinnen nicht der Wahrheit entsprach. Beim Spiel „Mäusefalle“ sollten die Teilnehmerinnen mit verbundenen Augen nur mit Hilfe von Anweisungen ihrer Mitschülerinnen die Situation lösen. Wichtig war, dass jeder für sich selbst entscheiden konnte, ob er diese Herausforderung annimmt oder nicht.
 
​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik   ​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik   ​Der Kennenlerntag der Berufsfachschule Kosmetik

Alle durchgeführten Aktionen, Übungen und Spiele fanden ihren Abschluss in einer Reflexion, um das Erlebte und Erlernte bewusst zu machen und die Anwendung im Alltag zu ermöglichen. Wichtige Aspekte, welche von den Schülerinnen hier genannt wurden, waren z. B. das Annehmen von Ratschlägen, anderen vertrauen zu können, die Fähigkeit zu kooperieren, die Kommunikation ohne Worte, das nicht so schnelle Aufgeben und das stolz sein Können, sich manchmal überwunden zu haben. Auch wurde positiv erwähnt, dass sich alle eingebracht und gut zusammengearbeitet haben und dass ein stärkerer Zusammenhalt der Klasse spürbar wurde. Umgekehrt bekamen auch die Schülerinnen ein Feedback von den Referenten. Die Referenten hoben hervor, dass sie immer gut als Team gearbeitet haben, unabhängig von der jeweiligen Gruppenkonstellation, dass Absprachen schnell vorgenommen und von jedem eingehalten wurden, um gemeinsam Lösungen zu finden und dass schnell Vertrauen untereinander aufgebaut wurde. Mit dem echten Gefühl, eine Stärkung des Klassenverbandes erfahren zu haben, endete der Kennenlerntag gegen 16.00 Uhr.

Veröffentlicht: 20:50:05 10.09.2018