Im Bewerbungsgespräch zählt der erste Eindruck

Klasse 12 der Berufsfachschule Kosmetik informiert und behandelt die Klassen 9 der Elsa-Brändström-Realschule.

Mit der Einladung zu einem Bewerbungsgespräch hat ein Bewerber eine wichtige Hürde genommen. Um nun beim Bewerbungsgespräch zu punkten, ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Innerhalb von 30 bis 100 Sekunden bildet sich der erste Eindruck, der sich nur selten revidieren lässt. Davon kann es abhängen, ob man nach dem Bewerbungsgespräch in die engere Auswahl kommt oder nicht. Wenn der erste Eindruck gut ist, hat man einen Vertrauensvorschuss; der Gesprächspartner wird sich bemühen, überall das Positive im Bewerber zu sehen. Und umgekehrt! Gerade weil dieser erste Eindruck so entscheidend ist, spielt das Erscheinungsbild beim Bewerbungsgespräch eine wichtige Rolle, denn dieses bestimmt den ersten Eindruck wesentlich mit. Wenn die äußere Erscheinung auf den Gesprächspartner negativ wirkt, gibt dieser dem Bewerber voraussichtlich keine Chance mehr, zu zeigen, was er wert ist.
Der erste Eindruck ist nicht wiederholbar!!

Die Schülerinnen der K2K der BFS Kosmetik haben sich zum Ziel gesetzt, mit dem Projekt „Styling für das Bewerbungsgespräch“ anderen Schülern Hilfestellung bei der Vorbereitung auf einen guten ersten Eindruck zu geben. Schon in den letzten Jahren haben Schülerinnen der BFS Kosmetik mit dieser Aktion das Bewerbungstraining der Elsa-Brändström-Realschule unterstützt.
 
Im Bewerbungsgespräch zählt der erste Eindruck  Im Bewerbungsgespräch zählt der erste Eindruck

Am Montag, den 18. Juni 2018, haben sich nun die Schülerinnen der Klasse 12 gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Exner-Guse und Frau Köster-Langella auf den Weg zur Elsa-Brändström-Realschule gemacht, um drei verschiedene Klassen zu beraten und zu behandeln. Zunächst wurde den Schülerinnen und Schülern eine Power-Point-Präsentation gezeigt, in der unsere Schülerinnen u.a. den Ablauf und die Ziele der Veranstaltung erläuterten sowie auch anschauliche Fotos zu Do´s and Dont´s zeigten. Die Betreuung jedes Schülers erfolgte anschließend individuell durch eine Kosmetik-Schülerin und beinhaltete: 
  • Beurteilung der Hände und Nägel, Durchführung einer Maniküre
  • Ermittlung des individuellen Farbtyps
  • Ermittlung geeigneter Make-up und Haarfarben für den Bewerber
  • Gestaltung eines typgerechten Make-ups
  • Beratung zur Wahl der geeigneten Kleidung und Gestaltung der Frisur
  • Beratung zum Ausgleich verschiedener Figurentypen
Die Beurteilungsergebnisse und Hinweise für ein typgerechtes Styling wurden in einem auf jede Schülerin abgestimmten Stylingpass festgehalten, der am Ende der Veranstaltung jeder Schülerin ausgehändigt wurde. Die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Klassen fühlten sich gut beraten sowie behandelt und werden sie überzeugend in ihr erstes Bewerbungsgespräch gehen lassen. Auf eine ähnlich erfolgreiche Veranstaltung in der Elsa-Brändström-Realschule mit den Klassen der Jahrgangsstufe 9 freuen wir uns im nächsten Schuljahr.

Veröffentlicht: 20:57:30 02.07.2018