Bildungsziel:

  • Berufsabschluss „Staatlich geprüfte(r) Umweltschutztechnische(r) Assistent/in“
  • Fachhochschulreife

Dauer der Ausbildung:

Der Bildungsgang dauert drei Jahre und führt durch die Unter-, Mittel- und Oberstufe.

Unterrichtsfächer:

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Fächer des fachlichen Schwerpunktes
    • Umweltschutztechnik
    • Chemie
    • Biologie und Physik
    • Technische Kommunikation
  • Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch
  • Betriebspraktika

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Wirtschaftslehre

Organisation:

Der Unterricht wird im Klassenverband erteilt. Während der dreijährigen Ausbildung werden betriebliche Praktika absolviert und berufsrelevante Exkursionen durchgeführt. Es finden Kennenlerntage und Hochschulinformationstage statt.

Aufnahmebedingungen:

Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Versetzung aus der Jahrgangsstufe 9 in die Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums.

Erforderliche Unterlagen:

  • Aussagekräftiges Anschreiben
  • Zeugnis der Fachoberschulreife bzw. Zeugnis der Versetzung aus der Jahrgangsstufe 9 in die Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums
  • Tabellarischer Lebenslauf

Aufwendungen:

Schulgeld wird nicht erhoben.
Mit folgenden Aufwendungen muss gerechnet werden:

  • Eigenanteil bei der Schulbuchbeschaffung,
  • Kosten für die Kennenlerntage eine Klassenfahrt, Exkursionen, Besuch von Messen, Laborkosten (Laborkittel, Peleusball, Schutzbrille, anteilig Chemikalien) usw.

Fahrgeld:

Das Fahrgeld richtet sich nach den Vorgaben des Schulträgers.

Förderungen:

Auskunft erteilt das Amt für Soziales, Gesundheit und Pflege beim Kreis Steinfurt, Tecklenburger Str. 10, 48565 Steinfurt, Telefon (02551) 69-3512 bis 69-3518, www.kreis-steinfurt.de

Anträge sind bei den Sozialämtern der örtlichen Stadt- und Gemeindeverwaltungen erhältlich.

Abschluss und Berechtigungen:

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Umweltschutztechnische Assistentinnen und Assistenten weisen in der Berufsabschlussprüfung am Ende der Oberstufe nach, dass sie das Bildungsziel erreicht haben.

Fachhochschulreifeprüfung (1. Teil)

Schriftliche Prüfungsfächer (Zeitdauer je Prüfungsfach: 180 Minuten)

  1. Deutsch / Kommunikation
  2. Englisch
  3. Profilfach aus dem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich* oder Mathematik
  4. Profilfach*

        *Wird als Fach der Berufsabschlussprüfung gewertet.

Berufsabschlussprüfung

Schriftliche Prüfungsfächer:

  • 1. Profilfach
    2. Profilfach
    3. Profilfach
  • Die zu prüfenden Profilfächer (z.B. Umweltschutztechnik, Chemie, Technische Kommunikation, Biologie oder Physik) werden zu Beginn des 3. Ausbildungsjahres von der Bildungsgangkonferenz festgelegt. Die Zeit für die Anfertigung der schriftlichen Prüfungsarbeit beträgt drei Zeitstunden je Fach.

Praktische Prüfung:

  • Die praktische Prüfung erstreckt sich auf die Fächer des berufsbezogenen Bereichs, in denen praktische Teile enthalten sind. Die praktische Prüfung dauert mindestens sechs Zeitstunden.

Abschlüsse:

  • Staatlich geprüfte(r) Umweltschutztechnische(r) Assistent/in
  • Fachhochschulreife

Anmeldungen:

Anmeldungen zu diesem Bildungsangebot für das Schuljahr 2023/2024 sind nur in bestimmten Anmeldezeiträumen über Schüler Online möglich:

1. Anmeldefenster: vom 20.01.2023 bis 12.02.2023
2. Anmeldefenster: ab 15.03.2023

Bitte beachten Sie besondere Regelungen in einzelnen Bildungsgängen. Gerne können Sie uns auch persönlich kontaktieren.

Hinweis:
In Schüler Online wird unser Berufskolleg mit folgendem Eintrag angezeigt: Rheine, BK Frankenburgstr./ Technik
Einen aktuellen Informationsflyer zu Schüler Online finden Sie hier

Ansprechpartner:

Claudia Hufnagel
Kerstin Koch

Mehr zum Thema:


Mehr zum Bildungsgang:

Umweltschutz und Nachhaltigkeit im sonnigen Breisgau

Mittel- und Oberstufe der Berufsfachschule für Umweltschutztechnik besuchen Freiburg Freiburg gilt a…

Auf der Leeze nach Saerbeck

Kennenlerntage der Berufsfachschulen für Informationstechnik und Umweltschutztechnik Mittlerweile sc…

Renaturierung hilft auch bei Dürre

Umweltschutztechnische Assistenten messen Erfolge im Randelbach-Projekt Das vierte Jahr in Folge hat…