Bauberufe sind Berufe mit Zukunft: Für Wohnungsbau, Wirtschaft und Energieversorgung, für den Verkehr, Umweltschutz und Wasserversorgung müssen Bauwerke nicht nur errichtet, sondern auch ständig erhalten und erneuert werden. Hierfür besteht ein hoher Bedarf an qualifizierten und engagierten Mitarbeitern. Bauen ist die Industrie der wandernden Fabriken: Jedes Bauwerk ist durch Lage und Umstände der stets wechselnden Baustellen, durch die individuellen Abmessungen und Gebrauchsanforderungen der einzelnen Aufträge und durch die architektonisch individuelle Gestaltung ein Unikat.

Das Berufsfeld umfasst alle Berufe rund um die Bereiche Hochbau, Ausbau und Tiefbau. Eine Ausbildung im Baubereich erfordert grundsätzlich ein Interesse an technischen Zusammenhängen und an handwerklichen Tätigkeiten, die sich in unterschiedlichen Umgebungen (innen und außen) und an unterschiedlichen Orten abspielen. Persönliche Zuverlässigkeit und das Interesse, mit Kolleginnen und Kollegen „Hand in Hand“ zu arbeiten, sind wesentliche Voraussetzungen in diesem Berufsfeld. Die körperlichen Belastungen in den Bauberufen werden stetig reduziert. Der Zwang zur Wirtschaftlichkeit durch Rationalisierung und Kostensenkung fördert die Maschinisierung, selbst kleine handwerkliche Baustellen sind durch den Einsatz von Baugeräten und Maschinen geprägt.

Die auf den Baustellen notwendigen Tätigkeiten sind entsprechend der auf Teamarbeit ausgerichteten Arbeitsorganisation durch besondere Schlüsselqualifikationen wie zum Beispiel Kooperationsfähigkeit, Handlungskompetenz im aufgetragenen Arbeitsgebiet und Verantwortungsbewusstsein für sich und andere gekennzeichnet.

Am Berufskolleg Rheine bilden wir im Berufsfeld Bau in folgenden Bereichen aus:

  • Maurer: dreijährige Ausbildung im Dualen System mit abschließender Kammerprüfung
  • Tischler: dreijährige Ausbildung im Dualen System mit abschließender Kammerprüfung
  • Zimmerer: dreijährige Ausbildung im Dualen System mit abschließender Kammerprüfung (Bezirksfachklasse)
  • Dachdecker: dreijährige Ausbildung im Dualen System mit abschließender Kammerprüfung (Bezirksfachklasse – nur Unterstufe; weitere Beschulung in der Landesfachschule für Dachdecker in Eslohe)
  • Bauzeichner: dreijährige Ausbildung im Dualen System mit abschließender Kammerprüfung (Bezirksfachklasse)

Neben den hier genannten Ausbildungen im Dualen System vermitteln wir in der Fachoberschule bzw. im Technischen Gymnasium die notwendigen Grundlagen für ein bautechnisches Studium an einer Fachhochschule oder Hochschule. Die Schüler erhalten hier nach bestandener staatlicher Prüfung die Fachhochschulreife bzw. Allgemeine Hochschulreife.